Vorträge zu Kontinuitäten der Stigmatisierung von "Leistungsunwilligen"
Donnerstag 21.05.2020 13:00 - 14:00

Bild zur Sendereihe
ÜBER DIE SENDUNG

Obdachlosenfeindlichkeit. Von gesellschaftlicher Stigmatisierung bis zur Hasskriminalität


Obdachlosenfeindlichkeit. Von gesellschaftlicher Stigmatisierung bis zur Hasskriminalität
Susanne Gerull

Obdachlose Menschen machen nicht erst seit heute Stigmatisierungs- und Ausgrenzungserfahrungen – als sogenannte 'Asoziale' wurden sie in den Konzentrationslagern der Nationalsozialisten umgebracht und in den beiden deutschen Staaten nach dem 2. Weltkrieg noch bis 1974 bzw. 1990 kriminalisiert. Aktuelle Studien zeigen auf, dass Obdachlose von der Gesellschaft weiterhin vielfach als 'arbeitsscheu' etikettiert und als 'unangenehm' empfunden werden. Dies ist der Nährboden für andauernde Stigmatisierung und Diskriminierung bis hin zu Hassverbrechen mit Todesfolge.

Susanne Gerull, Diplomsozialarbeiterin und Professorin an der Alice Salomon Hochschule Berlin. Autorin der Studie „1. systematische Lebenslagenuntersuchung wohnungsloser Menschen.“ Eine Studie der ASH Berlin in Kooperation mit Evangelische Bundesfachverband Existenzsicherung und Teilhabe e.V. (EBET) (2018).
Sprache: Deutsch
VORIGER SENDUNGSTERMIN
Donnerstag 16.04.2020 13:00 - 14:00
„Wer nicht arbeitet, soll nicht …“ – Sozialdarwinismus, Klassismus und Rechtsextremismus
Weitere Sendungen zum Nachhören
Feedback / Kontaktformular

Name:
Email: *
Nachricht: *
Captcha: *
CAPTCHA
Reload the CAPTCHA code
SENDETERMINE

(noch) keine kommenden Termine bekannt


Alle Sendetermine