RADIOMACHER_INNEN
Detail
afropa literatur

Afropa-Literatur-Konzept Pendeln zwischen Afrika und Europa, Text und Gesicht, Lebensweisen, Gedichte Musik und Herzen Abgründe, Mißverständnisse und Spannungen im Dialog- Sie schlagen die notwendigen Brücken zu einer neuen Harmonie. In Österreich ansässig. In Afrika geboren. In Wien wohnhaft. Afrika im Kopf. Deutsch gelernt. Deeeiiiiiitsch Deeeiiiiiitsch Als Muttersprache. Afrika im Kopf. In Wien wohnhaft. In Afrika geträumt. In Österreich ansässig. Haslinger Lavant Franzobel Schwaiger Rilke Trakl Bernhard Jelinek Bachmann kafka- Welche afrikanischen AutorInnen kennen Sie?
Rafik Schami

„Ich war so dünn geworden, das der Wind zwischen meinen Rippen Lieder sang. Als der Todesengel die Melodie meiner Knochen hörte, bekam er Lust auf meine Seele. Er kam sie holen. Aber er mußte mich lange suchen, da ich so dünn war, daß ich keinen Schatten mehr hatte. Ich wollte leben, der Todesengel wollte jedoch nicht mit leeren Händen zurückkehren, so kämpften wir wild gegeneinander. Er mit seiner Sense und ich mit meiner Liebe zum Leben. Drei Stunden dauerte der Kämpf , bis ich ihn tötete.“

Gerhard Rühm

Mia san mia
Seids ia ia
Ia seid ia
Und mia

Weu dafia
San mia mia
Und ned ia
No imma mia

Weu dafia
Seid ia ia
Bleibds ia ia
Mia bleibm mia

Owa wia (um 1955)

Es klingt makaber, es ist es aber nicht.
Eine super Unterhaltung zwischen Rafik Schami -einen Märchenerzähler -Syria aus Deutschland und dem Gerhard Rühm.
Hamidou und Strawy.
Ehemalige Sendereihen

Afropa Literatur  
Marrakesch-Meidling-Express  

AUSBILDUNG