Entwicklungspolitik und Feminismus
Dienstag 07.07.2020 13:00 - 14:00

Bild zur Sendereihe
ÜBER DIE SENDUNG

Das Rote Wien und die Gold Coast Colony (Ghana):


Zwei emanzipatorische Bewegungen // Wer hat die Wäsche gewaschen?

Das Rote Wien (1919-1933) und das Unabhängig-werden der Gold Coast Colony zur Republik Ghana (1949-1957/1966): Zwei historische Perioden an zwei verschiedenen Orten, in denen sich die Sozialdemokratische Arbeiter*partei und die Convention People's Party jeweils massiv für die Unterprivilegierten einsetzten. Diese Sendung versucht Momente aus den beiden Perioden einzufangen und zu vermitteln wie in Zeiten der Emanzipation der Nicht-Privilegierten die Rolle der Frau wahrgenommen wurde.


Sendungsgestaltung: Monika Ranftl und Katharina Schaupp, Elena Smirnova (Mentorin)

Im Interview: Julia Schranz, Museum Roter Waschsalon im Karl Marx Hof

Musik: Arbeiter von Wien, Cuppatea, Grenzenlos
Bruce Miller, village performance, cc no.1
Anio-Afiadenyigba by Bruce Miller under a Attribution-Non Commercial-No Derivatives (aka Music Sharing) 3.0 International Licence
___
Der Begriff "Unterprivilegierte"steht in diesem Kontext für alle die nicht zur herrschenden Klasse gehören, im Roten Wien für die Arbeiter*klasse und in der Goldküste/ Ghana für die Kolonialisierten, die nicht zu den wenigen Arrivierten (bestimmte chiefs und elitäre Schichten), die mit den Briten zusammenarbeiteten und die die United Gold Coast Convention gegründet hatten, gehörten.

NÄCHSTER SENDUNGSTERMIN
VORIGER SENDUNGSTERMIN
Dienstag 30.06.2020 13:00 - 14:00
Frau sein während der Covid-19-Pandemie
Weitere Sendungen zum Nachhören
Feedback / Kontaktformular

Name:
Email: *
Nachricht: *
Captcha: *
CAPTCHA
Reload the CAPTCHA code

AUSBILDUNG