Entwicklungspolitik und Feminismus
Dienstag 05.03.2019 13:00 - 14:00

Bild zur Sendereihe
ÜBER DIE SENDUNG

Nichts ist normal in Nicaragua


Über die feministische Bewegung der nicaraguanischen Revolte im Jahr 2018

Der aktuelle Präsident Daniel Ortega bildet mit seiner Frau Rosario Murillo seit zwölf Jahren die Regierungsspitze in Nicaragua. Am 18 . April 2018 demonstrierte die Bevölkerung Nicaraguas friedlich gegen die jahrelangen Repressionen der Ortega-Murillo Regierung und wurde dennoch mit brutaler Polizeigewalt niedergeschlagen. Seit jeher starben in Nicaragua mehr als 500 Menschen bei Demonstrationen. Dazu kommen tausende Verletzte und Verschwundene.Das Land ist gespalten. Die Unruhen zwingen Studentinnen und Studenten_Innen, Journalist_Innen, Aktivist_Innen und auch Feministinnen das Land zu verlassen.


Interview: Mar P. – OCAC (Beobachtungsstelle Gegen Straßenbelästigung). Sie erlebte im Jahr 2018 die nicaraguanischen Revolte und erzählt über ihre Arbeit, die Rolle der Frauen in den Anti-Regierungsprotesten und die unsichere Zukunft der Feministinnen in Nicaragua.

Sendungsgestaltung: Tania Pilz

Lesetipp: The „Chavalas“ behind the barricades: The Story of three girls I met from the UNAN Carricades. By Mar P.
www.lascartasdemargarita.com

Musik:
Adelante Monimbó – Carlos Mejía Godoy
Sin Misericordia – Gaby Baca
Madre Vandálica Nicaragüense – Luis Enrique Mejía Godoy
Héroes de Abril / Soy La Nicaragua – Jandir Rodriguez
Que Vivan Los Estudiantes – Guaraguao
Nicaragua Nicaraguita – Carlos Mejia Godoy
Yo soy una – Puras Mujeres
NÄCHSTER SENDUNGSTERMIN
Freitag 08.03.2019 17:00 - 18:00
Frauenstreik: International
Spezialsendung zum internationalen Frauentag
VORIGER SENDUNGSTERMIN
Dienstag 26.02.2019 13:00 - 14:00
Arbeiten in der ständigen Krise
Finanzierungskürzungen der Frauen*vereine in Österreich
Weitere Sendungen zum Nachhören
Feedback / Kontaktformular

Name:
Email: *
Nachricht: *
Captcha: *
CAPTCHA
Reload the CAPTCHA code