Entwicklungspolitik und Feminismus
Dienstag 08.01.2019 13:00 - 14:00

Bild zur Sendereihe
ÜBER DIE SENDUNG

Best of Globale Dialoge 2018 - BROADCASTS FOR CHANGE (Part 2)


Vier neue Beiträge über Frauen* als changemakers zur Erreichung der globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals)

Vier neue Beiträge über Frauen* als changemakers zur Erreichung der globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals)

Im Jahr 2018 legte die Redaktionsgruppe „Women on Air“ ihren Schwerpunkt auf „Broadcasts for Change“. In Anlehnung an die Kampagne „The World We Want“, geprägt von der Agenda 2030 und den Bemühungen zur Erreichung der globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung (#SDGs, #SustainableDevelopmentGoals), sollten Frauen hör- und sichtbar gemacht werden.


*) Sustainable Development Goals (SDGs): Einführung

Verändern wir die Welt: Die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung

Die insgesamt 17 Ziele der Agenda 2030 (SDGs) bilden einen Rahmen für nachhaltige Entwicklung auf wirtschaftlicher, ökologischer und sozialer Ebene.
Geschlechtergleichstellung konnte als eigenes Ziel – Ziel Nummer 5 – in der Agenda 2030 verankert werden und steht dennoch im (in-)direkten Zusammenhang mit den restlichen 16 SDGs.


1) SDG 10: Weniger Ungleichheiten
Wir streiken und stoppen die Welt!

„Wir streiken und stoppen die Welt, um Gewalt und alle Formen der Ausbeutung abzuschaffen.“ Dieser Aufruf zum Internationalen Frauenstreik (IWS) am 8. März 2018 verbreitet sich über die argentinischen sozialen Netzwerke.


2) SDG 12: Verantwortungsvolle Konsum- und Produktionsmuster

Nachhaltige/r Konsum- und Produktion: Weiblicher Kleidertausch

Auf einer Kleidertauschparty in Wien ist Tania Napravnik mit den Tauschbeteiligten und der Menschenrechtsaktivistin Gertrude Klaffenböck ins Gespräch gekommen: In unterschiedlichen Settings unterhielten sich die Frauen über die transnationalen Wertschöpfungsprozesse und geschlechtsspezifischen Dimensionen im globalen Modebetrieb.

3) SDG 15: Leben an Land
Raising voices for the rights of rural women and girls
Die 62. Frauenstatuskommission (CSW) der Vereinten Nationen hat sich im Jahr 2018 den Menschenrechten und dem Empowerment von Frauen und Mädchen, die am Land leben und arbeiten, gewidmet.
4) SDG 16: Frieden, Gerechtigkeit und starke Institutionen
Frieden in Kolumbien?
Auf der 35. Sommerakademie des österreichischen Studienzentrums für Friedens- und Konfliktforschung zum Schwerpunktthema „Kritisches Engagement in Zeiten von Shrinking Space“ sprach im Juli 2018 Vera Grabe Loewenherz, u.a. tätig bei der Organisation „Observatorio para la Paz Bogotá“, über den Friedensprozess in Kolumbien.
Sendungsgestaltung: Petra Pint, Tania Pilz, Tania Napravnik, Aleksandra Kolodziejczyk, Gabi Taubeck

Musik:

Blue Dot Sessions – Up up up and over; Glass Beads (freemusicarchive.org, CC BY-NC 4.0)

Kevin Macleod – Rite of Passage (freemusicarchive.org, CC BY 3.0)

Borrtex – I Have A Plan (freemusicarchive.org, CC BY-NC 4.0)

Scott Holmes – Corporate Uplifting; Hopeful Journey (freemusicarchive.org, CC BY-NC 4.0)
Borrtex – Standing (freemusicarchive.org, CC BY-NC 4.0)
Borrtex – The City Of Hope (freemusicarchive.org, CC BY-NC 4.0)
Shishani the Namibian Tales - Itaala (live @TivoliVredenburg Utrecht)
NÄCHSTER SENDUNGSTERMIN
Dienstag 15.01.2019 13:00 - 14:00
Somalische Frauen in London: daily life struggles in the diaspora.
Interview mit Farah Dualeh und Safia Jama vom Somali Integration Team
VORIGER SENDUNGSTERMIN
Dienstag 01.01.2019 13:00 - 14:00
Best of Globale Dialoge 2018- BROADCASTS FOR CHANGE (Part 1)
Vier von acht Beiträgen über Frauen* als changemakers zur Erreichung der globalen Ziele für nachhaltige Entwicklung (Sustainable Development Goals)
Weitere Sendungen zum Nachhören
Feedback / Kontaktformular

Name:
Email: *
Nachricht: *
Captcha: *
CAPTCHA
Reload the CAPTCHA code